Internationale Artisten-Revue *

Jahrgang I. November 1891 Nr. 1. Budapest, 8.

Fachorgan für Variété- und Spezialitätenbühnen, Circus, Konzertetablissements, Schausteller und reisende Theater.

Redaktion und Administration: Budapest, VI., Königsgasse Nr. 24.

Herausgeber und Verantwortlicher Redacteur: Ferdinand Steiner.

Erscheint am 8. und 24. eines jeden Monates.

An unsere geehrten Leser!

Die allmälige Ausdehnung des  Artistenwesens, der sich immer mehr entwickelnde Fortschritt und das fortwährende Ringen in der Societät zur Behauptung, der bereits eroberten Position, machen ein vollkommen unabhängiges Organ, welches als Sprachrohr der vitalen Interessen des Artistenstandes gelten soll, zur dringenden Nothwendigkeit; und dieser Umstand verleiht uns den Muth, ein journalistisches Unternehmen in’s Leben zu rufen, welches in ehrlicher und ungeschminkter Weise den allgemeinen Interessen dienen und diesem nach Thunlichkeit sich
nutzbringend machen soll.

Die „Internationale Artisten Revue” ist ein aufrichtiger Freund und Förderer der Interessen des Artistenstandes; die Spalten unseres Blattes werden zu jeder Zeit, für Jedermann zur freien
Disposition stehen und wir werden alle Vorgänge in eingehender und objektiver Weise erörtern und bestrebt sein Jeden Etwas zu bieten und schon heute erklären wir in decidirter Form, dass uns alle Privatangelegenheiten ferne stehen und wir einzig und allein der Gesammtheit ein nothwendiges Oragan sein wollen.

Das Wesen der Varietétheater, Konzertetablissements, Circusse, Sachausteller und reisender Theater, krankt an hunderten Uebeln und durch Ventilirung all’ dieser Uebelstände kann früher oder später eine Besserung der Situation herbeigeführt werden. Auch speciell der Artistenstand steht in Folge der auf’s Höchste geschraubten Prätensionen in punkto künstlerischer Vervollkommnung knapp vor einer gründlichen Reform die sich mit jedem Tage dringend nothwendig erweist, so dass eine diebezüglich mit legalen Mitteln betriebene Agitation die heilsamsten Consequenzen im Gefolge haben kann, und so giebt es noch hunderte mehr oder minder belangreiche Fragen, deren Lösung im Interesse der Gesammtheit gelegen ist und wir wollen bei jeder Gelegenheit ein warmer Fürsprecher derselben sein.

Wir haben eine Reihe illustrer Mitarbeiter für unser Blatt gewonnen und in allen Gheilen des Continentes tüchtige Correspondenten, die uns über alle Vorgänge informiren werden und ausserdem ist uns jeder Beitrag aus Fachkreisen willkommen.

Indem wir die erste Nummer der „Internationale Artisten Revue” unseren geehrten Lesern übergeben, empfehlen wir gleichzeitig unser Unternehmen Ihrem geneigten Wohlwollen, in der sicheren Hoffnung, dass Sie ein von den besten und edelsten Intentionen beseeltes Unternehmen fördern werden.

Das Banner, unter dem wir von nun ab kämpfen werden, ist entrollt und wem das Wohl und Wehe der Gesammtheit am Herzen liegt, der folge unserem Rufe und wir wollen mit vereinten Kräften zum Wohle unserer gemeinsamen Sache kämpfen.

Die Redaction der „Internationale Artisten-Revue”.

-------------------------------------------------------

* Országos Széchenyi Könyvtár: FM3/3584