Pesth*

Mit gnädigster Bewilligung wird heute Donnerstags den 16-ten May 1811

Zum Vortheil des Jakob Portes die Gymnastische Gesellschaft

unter der Direction des Herr Blondin

im Freyen die Ehre haben folgende neue Stücke zu zeigen.


Erste Abtheilung.

Tanz auf dem gespannten Seil mit Ballanzierstange.

  1. Wird der lustige Bajazo mit einen türkischen Solo sich zeigen.
  2. Wird Baptist Blondin mit mehreren neuen Pas ein Allgierisches Solo tanzen.
  3. Wird Melle. Blondin sich in ihrer ganzen Force zeigen.
  4. Wird Herr Portes ein ganz neu erfundenes ungarische Solo tanzen.
  5. Wird Madam Chancele ein groβes englisches Solo tanzen und dann mit Melle. Blondin die italienische Colecion zeigen wo beide auf einem Seil zugleich speiβen werden.
  6. Wird Herr Portes ein groβes komisches tartarisches Solo tanzen und vor und rückwärts Salto Mortale machen.

Zweyte Abtheilung.

Tanz auf dem gespannten Seil ohne Balanzierstange. Mad. Chancele Herr Portes Baptist und Melle. Blondin werden mit verschiedenen neuen Stücken, ihre Aufwartung machen.

Dritte Abtheilung.

Wettanz der Springer.

Zum gänzlichen Beschluβ folgt

Die groβe Ascension mit einen brillanten Feuerwerk wo nähmlich Herr Portes ohne Balanzierstange mit 2 Fahnen und ganz in Feuer begleitet, seinen Marsch antretten wird.

Poher gnädiger Adel! löbl. k.k. Militär! verehrungswürdiges Publikum!

In tiefester Ehrfurcht mache ich meine unterthänigst gehorsamste Einladung, und bin in der Frohen Erwartung eines gütigen und zahlreichen Besuchs. Als Fremdling kam ich hierher, und laut war der Lohn meiner Bemühung, deshalb will ich auch heute alle meine Kräfte aufbieten, und nicht eher eine so edle Nation, die Künste und Wissenschaften zu lohnen weiβ verlassen bis ich mich nicht ganz mit meinen Talenten gezeigt; mir ihre gänzliche Zufriedenheit erworben habe; zu diesem Endzweck ich noch einmal die groβe Ascension ohne Balanzierstange wählte, was mein gröβtes Meisterstück ist, denn mein gröβter Lohn wird er sein, wenn Sie am heutigen Aben befriedigt den Schauplaβ verlassen und glücklich werde ich mich preisen, wenn es mir gelungen ist, durch die precise Darstellung, Ihnen einen Beweiβ meiner tiefesten Verehrung gegeben zu haben.

Eines hohen Adel, löbl. k.k. Militär, und verehrungswürdigsten Publikums unterthänigst gehorsamster Jakob Portes.

Wenn die Witterung nicht gestatten sollte heute zu spielen, so wird die Vorstellung auf dem andern Tag vershcoben.

Preise der Pläβe:

Nobel-Gallerie 3 fl. Erster Plaβ 2 fl. Zweiter Plaβ 1 fl.

Die Kassa wird um halb 3 Uhr eröffnet, der Eingang ist bekannt.

Der Schauplaβ ist in hochgräftlithrn Bathnanschen [?] Garten. Der Anfang ist Prezise um 4 Uhr.



* Országos Széchenyi Könyvtár Színháztörténeti Tár