Im Redouten-Saale* werden heute Samstag den 21. Juni 1834 unter dem Titel:

Wunder der natürlichen Magie, dargestellt eine Reihe überraschender Kunststücke aus dem Gebiete der unterhaltenden Physik, Chemie und Mechanik von

Carolina Bernhardt

königl. preuβische kats. russische Hofkünstlerin und Professorin, Schülerin des berühmten Eskamoteurs Pinetti, und Künstlerin der natürlichen Magie.

Hauptgegenstände sind:

  1. Ein Automat, welcher die Fragen, die man an ihn richtet, an einem Trinkglase anzeigen wird.
  2. Des Königs Befehl. Friedrich der Groβe, König von Preuβen war einst durch ein Kunststück, welches Philadelphia die Ehre hatte Sr. Majestät zu zeigen, in gerechtes Erstaunen geseβt, dasselbe überraschende Kunststück soll auch hier producirt werden.
  3. Das physikalische Treibhaus
  4. Die Zauberproduction aus dem Munde.
  5. Die fliegenden Stücke.
  6. Der bezauberte Schäferstab.
  7. Die Regel-Verwandlung, ein selbst erfundenes Experiment.
  8. Die verwandelten Stücke, oder die Erscheinung der vierfüβigen Thiere.
  9. Das bezauberte Bisquit.

Ein Nachspiel, welches nicht zur Vorstellung gehört, und besteht in einem ungarischen National Riesen-Tanz, welcher noch nie so kunstreich gesehen wurde.

Die Obengenannte hat durch die Neuheit, Anwechslung und Zauberkraft ihrer Kunstverstellungen in allen groβen Städten Deutschlands eine so ehrenvolle Anerkennung und Theilnahme gefunden daβ sie die schmeichelhafte Hoffnung nährt  auch bei den künststanigen Bewohnern dieser Stadt auf eine solche huldvolle Auszeichnung rechnen zu dürfen.

Preise der Pläβe in C. M.

Erster Plaβ 24 kr. Zweiter Plaβ 12 Gallerie 6 kr.

Zur gröβeren Bequemlichkeit sind auch Billets in der Wohnung der Künstlerin im hohen Hause  von Morgens 9 bis Nachmittags 5 Uhr im ersten Stock-Zimmer Nro. 1 zu haben.

Die Kassa wird um 7 Uhr geöffnet. Der Anfang ist um 8 Uhr.

Kunstliebhaber können im Gebiete der natürlichen Magie auch Unterricht erhalten.



* Országos Széchenyi Könyvtár Színháztörténeti Tár